Klaus Geigle und Wilhelm Neußer

"zwei unter par"