Uwe Solbach

Kategorie

Uwe Solbach

Uwe Solbach, 1943 in Cottbus geboren, lebt in Oberhausen und ist von Beruf Schiffsmakler. Seit 1968 befasst er sich intensiv mit der Malerei. Bevorzugte Motive seiner Bilder sind Industrielandschaften und Schiffe. Die schmucklosen Häuserzeilen und nüchternen Industrieanlagen mit den meist qualmenden Schornsteinen sind mit großer Liebe zum Detail ins Bild gesetzt. Hinzu malt Solbach Straßen mit Bahnübergängen und Schranken, Unterführungen, gelegentlich Straßenbahnen und Autos, alles in distanzierter Sachlichkeit, wirklichkeitsnah und doch letztlich nicht so, wie man die Motive im wirklichen Leben wahrnimmt. Zu glatt und ebenmäßig, zu aufgeräumt erscheinen die Straßenszenen und Industrieanlagen, so als ob alles Lebendige, alles Atmosphärische nur stören würde. Die überscharfe Zeichnung und die klare Beschreibung der Gegenstände bringen Unverrückbarkeit und Ruhe ins Bild. Dazu passt die Glätte der Maloberfläche, die keine Pinselschrift erkennen lässt, keine persönliche Note ins Spiel bringt und die emotionslose Sichtweise der Dinge unterstreicht. Diese leicht entrückte Wirklichkeit hat ihre Vorgänger in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts, in der Malerei der »Neuen Sachlichkeit« oder des »Magischen Realismus«.
Ilse Tjardes